AndreasErber

Tour Dates

About me

Social

Andreas Erber gilt seit Jahren als Ausnahmetalent, weil er in seiner Musik ganz unterschiedliche Welten zusammenbringt und zugleich eine Brücke zwischen den Generationen schlägt. Seit inzwischen 20 Jahren spielt der gebürtige Tiroler die Zither, doch zählen zu seinen wichtigsten Einflüssen neben der volkstümlichen Musik unter anderem auch zeitgenössischer Pop, Jazz, Elektronisches oder Soundtracks – wie z.B. die von Computerspielen. Zither meets Zeitgeist: So schlüssig klangen Tradition und Moderne selten zusammen...


Der junge Mann, der in seinem Ansatz Jahrhundertealtes mit den Sounds des digitalen Zeitalters vereint, stammt aus dem Herzen der Kitzbüheler Alpenregion: Im November 1987 in St. Johann in Tirol geboren, entdeckte Andreas Erber 1996 die Zither für sich, nachdem er als Achtjähriger seinen Großonkel auf dem Geburtstag der Oma dieses unvergleichliche Instrument hatte spielen sehen. Sofort in die Zither vernarrt, nahm er ab sofort Unterricht unter Martin Mallaun und gewann schon 2002 den österreichischen Jugendmusikwettbewerb „prima la musica“ in der Kategorie „Solo/Zither“ – was er 2006 gleich noch einmal wiederholen sollte. Während er den Umgang mit seinem Instrument am Tiroler Landeskonservatorium unter Harald Oberlechner weiter perfektionierte und parallel dazu Klavier-, Gesangs- und Schlagzeugunterricht nahm, sorgte der sympathische Allrounder schon bald nicht nur als Musiker für Furore, sondern auch als Schauspieler. Nachdem er obendrein auch noch die Schauspielschule in Innsbruck besucht hatte, wirkte er wenig später an diversen TV-Produktionen (u.a. „SOKO Kitzbühel“, „Der Bergdoktor“) mit. Als er dann in Leipzig gesehen hatte, wie das Prager Filmorchester Videospielmusik interpretierte, begann auch Erber damit, den Sound von „Super Mario Bros.“, „Tetris“ und Co. auf sein Instrument zu übertragen...


Sein einzigartiger und erfrischend scheuklappenfreier Umgang mit der Zither hat zudem dafür gesorgt, dass Andreas Erber mit seinem Instrument bereits die halbe Welt bereist hat: Mal waren es TV-Drehs in Kyoto/Japan – seine Performance für Kohei Otomo verfolgten über 15 Millionen Japaner am Bildschirm –, mal gefeierte Auftritte für Sony PlayStation auf der gamescom (Köln; 2009), beim 12. International Arts Festival Shanghai (2010) und bei der EXPO 2010 im Austria-Pavillon. Auch in Dubai und Abu Dhabi trat er 2010 anlässlich des 39. Nationalfeiertags der Vereinigten Arabischen Emirate auf und auf der Game City 2012 in Wien durfte sein Zither-Spiel natürlich auch nicht fehlen...


Musikalisch zwischen Volksmusik, Film- und Games-Soundtracks, Pop und weiteren Einflüssen gelagert, präsentiert Andreas Erber mit „Sounds of Zither“ sein erstes Album für TELAMO, das im Sommer 2014 erscheinen wird. Er macht darauf die Zither nicht nur wieder salonfähig, sondern überführt sie ein für alle Mal ins Hier und Jetzt.

Nachmittagsjause ab 14:30 - Hotel Lärchenhof in Erpfendorf - Tirol

Reservieren

DEZ

28

Nachmittagsjause ab 14:30 - Hotel Lärchenhof in Erpfendorf - Tirol

Reservieren

DEZ

19